Am letzten Samstag im Juli war es soweit: Das „Kleine Abenteuerland“ (Bild o.m.) wurde festlich eröffnet. Architekt Gustav Kannwischer übergab den symbolischen Schlüssel an Gemeindeleiter Rico Siehndel, Kita-Geschäftsführer Hans-Jürgen Kretz und Kita-Leiterin Dorit Nörmann (Bild o.l.). Die Kinder bedankten sich bei den Handwerkern mit einem Bauarbeiter-Musical (Bild u.). Nach umfangreichen Sanierungs- und Umbaumaßnahmen eines benachbarten Hauses, das die Gemeinde erwerben konnte, hat nun unsere Kita Abenteuerland eine eigene Krippe, die 15 Kindern im Alter von 1–3 Jahren viel Platz bietet.

Mit Inbetriebnahme der neuen Krippe des Abenteuerlands und parallel einer weiteren Hortgruppe im Regenbogenland, der zweiten Kita der Gemeinde, sind aus Gemeinde Neustadt am Rübenbergeden Anfängen in nur 13 Jahren nunmehr 9 Gruppen mit 182 Kindern mit allen Betreuungsformen (Krippe, Kindergarten, Hort) und 32 Mitarbeitern geworden.
Antriebsfeder für uns als Gemeinde ist hierbei Jeremia 29,7: „Suchet der Stadt Bestes und betet für sie zu Gott. Denn wenn es der Stadt gut geht, geht es auch euch gut!“ 

Auch aus dem Gemeindeleben gibt es Gutes zu vermelden: Die Gemeinde hat seit knapp einem Jahr wieder eine Jungschar und einen Gemeindechor. Und auch die Jugend hat sich neu organisiert. Sie trifft sich jetzt regelmäßig im Gemeindehaus zu einem abwechslungsreichen Programm, das von unterschiedlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gestaltet wird.

Aber es gibt auch noch manche Baustelle: Im Mai fand eine Gemeindefreizeit zum Thema „Beziehungen“ statt, die uns als Gemeinde neu bewusst gemacht hat: Gut, dass wir einander haben! Aber unsere Beziehungen zueinander und zu Gott müssen gepflegt und vertieft werden. Und wir wollen vor allem noch intensiver danach fragen, wie wir den Menschen unserer Stadt zeitgemäß und glaubwürdig das Evangelium bezeugen können. Unterschiedliche Erwartungen und Bedürfnisse stehen im Raum, die eine sorgfältige Auseinandersetzung erfordern. Deshalb haben wir im Juli eine Zukunftswerkstatt eröffnet. Hier wollen wir uns in regelmäßigen Abständen treffen und in den nächsten Monaten gemeinsam Perspektiven für die Zukunft entwickeln und dann auch zusammen konkrete Schritte gehen. Wir sind gespannt auf diesen Prozess. Und wir hoffen und bitten, dass Gott uns dabei begleitet und unsere Schritte in die richtige Richtung lenkt.

Ole Hinkelbein

 

Quelle: Gemeinde aktuell Ausgabe September 2014 

 

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind mit dem Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R. verbunden. Unsere Teilgemeinden gehören dem Landesverband Niedersachsen - Ostwestfalen - Sachsen-Anhalt im BEFG an.



NGE-Praxis-Impulse startet im September

Logo NGE Praxis Impulse24.07.2021 JT Ein neues regelmäßiges Format will Gemeinden vernetzen und unterstützen, ihre Gemeindearbeit auf qualitatives Wachstum auszurichten. In regelmäßigen Online-Konferenzen geben erfahrene Gemeindepastoren und Berater Impulse und bringen Praktiker ins Gespräch.  Schwerpunkt soll fünfmal im Jahr der anwendungsorientierte Austausch, je nach Besucherzahl auch in Breakout-Gruppen, sein. ...

21.09.2021


BWA-Präsident in Deutschland: „Gott gibt uns Freude und eine Vision“

Seine erste Auslandsreise als Präsident des Baptistischen Weltbundes (BWA) hat Tomás Mackey nach Deutschland geführt. .

27.09.2021

Ich bin da - Seminar zum Thema Demenz in der EFG Bad Homburg

Am 11. September 2021 fand in der EFG Bad Homburg ein Tagesseminar zum Thema Demenz statt.

21.09.2021